Ausstellung „Auf den zweiten Blick. Streifzüge durch die Sammlungen der Universität Stuttgart“

7. April 2022

Universitätsbibliothek Stadtmitte, 8.4.–28.5.2022

Sammeln ist integraler Bestandteil der wissenschaftlichen Praxis. Seit der Gründung der Vereinigten Kunst-, Real- und Gewerbeschule im Jahr 1829 wurde und wird auch an der heutigen Universität Stuttgart für Lehre und Forschung gesammelt und verwahrt. Die Bestände beinhalten eine beeindruckende Anzahl von Objekten und sind wichtiger Teil des materiellen und ideellen Erbes der heutigen Universität. Dennoch sind sie jenseits des eigenen Instituts – von wenigen Ausnahmen abgesehen – weitgehend unbekannt.

Im Wintersemester 2021/22 haben sich das Institut für Architekturgeschichte und das Historische Institut–Lehrstuhl für Geschichte der Naturwissenschaften und Technik zusammengetan, um dies zu ändern. In einem interdisziplinären Projektseminar mit architektonischem Entwurf haben Studierende aus fünf Studiengängen von drei Fakultäten eine Ausstellung organisiert und gestaltet, die nun zum ersten Mal einen Einblick in den Umfang und den Facettenreichtum der Stuttgarter Universitätssammlungen bietet.  

Vom 8. April bis zum 28. Mai 2022 präsentiert

„Auf den zweiten Blick. Streifzüge durch die Sammlungen der Universität Stuttgart“

im Foyer der Universitätsbibliothek Stadtmitte ausgewählte Objekte aus insgesamt 19 Sammlungen, von denen viele das erste Mal überhaupt öffentlich zu sehen sind. Gemeinsam erzählen sie von Geschichte und Gegenwart der Universität und weisen gleichzeitig auf zukünftige Entwicklungen voraus.  

Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm aus Führungen und Abendvorträgen begleitet die Ausstellung.

Die Eröffnung am 7. April 2022 um 19 Uhr wird live auf www.k1tv.watch/ übertragen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns auf Entdeckungsreise durch die Stuttgarter Sammlungen zu gehen, und freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann:
8. April bis 28. Mai 2022
Mo-Sa 10 bis 15 Uhr

Wo:
Foyer der Universitätsbibliothek Stadtmitte
Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart

Weitere Informationen:
www.aufdenzweitenblick2022.de

 

Zum Seitenanfang