Dieses Bild zeigt Dr.-Ing. Dietlinde Schmitt-Vollmer

Dr.-Ing. Dietlinde Schmitt-Vollmer

Frau

Akademische Oberrätin | stellvertretende Institutsleiterin

Kontakt

Dietlinde Schmitt-Vollmer: White City Tel Aviv: Construction and Recommendations for Conservation, in: Tagungsbericht: 100 Years of Planning and Building in Palestine and Israel, 11.04.2018 – 12.04.2018 Innsbruck (im Druck)

Dietlinde Schmitt-Vollmer, Gereon Lindlar et. Al., Tel Aviv White City: Modernist buildings in Israel and Germany. A project within the research programme “Future Building” conducted by the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation, Building and Nuclear Safety, Bonn 2015 (auch online verfügbar)

Dietlinde Schmitt-Vollmer, Gereon Lindlar et. al.: Weiße Stadt Tel Aviv: Zur Erhaltung von Gebäuden der Moderne in Israel und in Deutschland. Ein Projekt des Forschungsprogramms „Zukunft Bau“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Bonn 2015 (auch online verfügbar)

Dietlinde Schmitt-Vollmer: Ergebnisse der historischen Bauforschung an der Bronnbacher Zisterzienserkirche mit zwei Exkursen zu Reißboden und spätgotischem Umbau, in: Forschungen zur Bau- und Ausstattungsgeschichte von Kloster Bronnbach (Veröffentlichungen des historischen Vereins Wertheim 9) 2014, S. 39-65

Dietlinde Schmitt-Vollmer: Bronnbach. Ein Grablegeprojekt im 12. Jahrhundert. Zur Baugeschichte der Zisterzienserkirche (Forschungen und Berichte aus der Bau- und Kunstdenkmalpflege in Baden-Württemberg), 2 Bände, Stuttgart (Theiss) 2007. Textband: 237 S., 230 Abb: Tafelband: 51 Taf., 7 großformatige Pläne

Dietlinde Schmitt-Vollmer: Die Klosterkirche in Bronnbach. Memoria ohne Bestattung, Hochschulschrift Universität Stuttgart 1998, Diss. 1997

Dietlinde Schmitt: Das Wohnhaus van de Veldes „Hohe Pappeln“ in Weimar. Abschlussarbeit Aufbaustudium Denkmalpflege Universität Bamberg/Fachhochschule Coburg, 1990

Dietlinde Schmitt: Die Entfestigung der Stadt Danzig. Wiederaufbau und sozialistische Denkmalpflege. Magisterarbeit an der LMU München 1987

Auswahl (Exkursions-)Reader:

Neues Bauen in Israel 2015
Byzanz-Konstantinopel-Istanbul 2011
Expo 2008
Italien: Veneto 1997

Seminar "EXPO"
Donnerstags 14:00  - 17:00 Uhr

Seminar "Peter Behrens: Design und Architektur"
Freitags 9:45 - 13:00 Uhr

seit 2021  Stellvertreterin der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Stuttgart
SoSe 2019 Vertretung der Vorlesung "Architekturgeschichte"
2016 - 2021  Studienberatung Master Architektur und Stadtplanung. Mitglied des Prüfungsausschusses
seit 2008 Stellvertretende Institutsleitung
2007 Akademische Oberrätin 
1997 Promotion
1996  -1998  gewählte Mittelbauvertreterin, Frauenbeauftragte der Fakultät 1
1996 Akademische Rätin 
1990 – 1996 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich historische Bauforschung, Architekturphotogrammetrie
1990 Aufbaustudium Denkmalpflege an der Universität Bamberg/Fachhochschule Coburg
1987 – 1989 außereuropäischer Auslandsaufenthalt
1981 – 1987 Studium Universität Würzburg und LMU München: Kunstgeschichte, Geschichte, Germanistik und Deutsche und Vergleichende Volkskunde
Zum Seitenanfang